© Baukulturinitiative Brandenburg

Hier finden Sie alle Informationen darüber, wie Sie sich am kommenden Themenjahr beteiligen können.

10. August 2022, Baukulturjahr 2023

Ausschreibung zum „Baukulturjahr 2023“

Es ist soweit: Die Ausschreibung zum „Baukulturjahr 2023“ ist online!

2023 ruft das Land Brandenburg das Jahr der Baukultur aus. Gemeinsam mit der Baukulturinitiative Brandenburg lädt Kulturland Brandenburg zum Themenjahr „Baukultur leben“ Kulturakteur:innen, lokale und regionale Kultureinrichtungen, Städte und Gemeinden, Vereine und Initiativen im Land Brandenburg ein, sich dem Thema Baukultur als öffentlich wahrnehmbares Instrument zur Gestaltung einer lebenswerten und nachhaltig gebauten Umwelt in Brandenburg zu widmen. Sie werden aufgerufen, eine zentrale Rolle bei der Gestaltung einer zukunftsorientierten Baukultur einzunehmen, denn Kultur ermöglicht und fördert wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Sie formt Identität. Sie stellt die drängenden Fragen der Gegenwart und Zukunft. Sie fokussiert Transformationsprozesse als gemeinschaftliche Chance und bietet Lösungsansätze jenseits von Gewinnoptimierung und Effizienzsteigerung. Kultur beeinflusst, was wir den nachkommenden Generationen hinterlassen. Es gibt keine demokratische, friedliche und nachhaltige Entwicklung ohne Kultur.

Das Themenjahr „Baukultur leben – Kulturland Brandenburg 2023“ eröffnet Ihnen vier mögliche Felder der Beteiligung am Themenjahr 2023. Sie sollen dabei nicht als thematische Klammern sondern als offene Ansätze für eine künstlerische und kulturelle Auseinandersetzung mit dem Thema Baukultur verstanden werden.

a) Wem gehören Stadt und Land? – partizipative Ansätze
Baukultur ist Beteiligungskultur. Sie lebt davon, dass Menschen sich für ihr Umfeld, ihr Quartier, ihr Dorf, ihre Stadt interessieren und engagieren. Städte und Dörfer, Siedlungen und Ausbauten, leerstehende Industrieareale, Felder und Flure, Wiesen und Wälder sind Raumlabore, die Platz für Experimente bieten. Schärfen Sie mit ihrer Projektidee das Bewusstsein für öffentliche Räume und das Erfahren von Stadt und Land. Entwickeln Sie in einem partizipativen Prozess kulturelle und künstlerische Ideen für eine lebenswerte Stadt und ein lebenswertes Land. Finden Sie Lücken, öffnen Sie den ungenutzten Raum und machen Sie ihn für Menschen sowie deren Bedürfnisse zugänglich.

b) Der Blick in die Vergangenheit? – historische und kulturelle Bildung
Kunstwerke und Denkmäler sind ein wichtiger Teil unseres kulturellen Erbes. Ohne die kulturelle Vermittlung des baukulturellen Erbes lässt sich die Bedeutung des historischen Bestands jedoch kaum fassen. Probieren Sie innovative Vermittlungsformate und Ansätze aus, um den Besuchenden das baukulturelle Erbe des Landes Brandenburg näher zu bringen. Greifen Sie auf Konzepte aus der Kunst-, Medien- oder Gestaltpädagogik zurück wie z.B. mit Hilfe von Graffiti-, Film-, und Foto-Workshops oder entwickeln Sie Graphic Novels um die Geschichte der Baukultur in Brandenburg zu vermitteln. Diese vielfältigen Formate der historischen und kulturellen Bildung erreichen sowohl junge Besuchende als auch Erwachsene.

c) Wo treffen sich Ideen? – Räume für Begegnungen
Um den gesellschaftlichen Herausforderungen ländlicher Räume zu begegnen, braucht es gerechte Teilhabechancen und offene sowie mobile Gemeinschaftsräume, die Platz für mehr Beteiligung bieten. Schaffen Sie neue Netzwerke und mobile Kulturangebote, beleben sie ungenutzte Kirchenräume, leerstehende Kultur- und Klubhäuser, Ladenlokale und Scheunen. Entwickeln Sie neue und nachhaltige Ideen für eine diverse Gesellschaft.

d) Wie kann es weitergehen? Fragen für eine klimaneutrale Zukunft
Der durch die Menschen verursachte Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Im Bereich des Planens und Bauens gibt es schon heute zahlreiche innovative und nachhaltige Konzepte, um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken. Die Kultur kann sich bei der Weiterentwicklung unseres Verständnisses von Nachhaltigkeit aktiv einbringen. Entwickeln Sie mutige und innovative Projekte, welche uns helfen, das Land vor den Folgen des Klimawandels zu schützen und gemeinsam eine klimaresiliente Zukunft zu gestalten.

Die vollständige Ausschreibung und die Kriterien zur Bewerbung sind auf der Website von Kulturland Brandenburg einsehbar. Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen!

Hier finden Sie alle Informationen darüber, wie Sie sich am kommenden Themenjahr beteiligen können.