7. August 2021, Klosterdorf (Oberbarnim)

Orte ländlicher Praxis

2 x 1 Tag Workshop mit Kurt Zirwes vom Findlingshof Strausberg und Dagobert Malinowski von Saint-Astier Kalk

Die regionaltypischen Feldsteine sind das Material, mit dem sich die Teilnehmenden in diesem Workshop beschäftigen werden. Sie lernen wo heute noch Feldsteine gefunden und gesammelt werden, wie sie bearbeitet werden können und welche Arten der Fügung und Schichtung möglich sind. Sie betrachten wie Gebautes und Gebäude mit der Landschaft im Zusammenhang stehen, wie an regionale Baukultur angeknüpft und eine Brücke von traditioneller zu neuer Baukultur geschlagen werden kann.

Im Rahmen des Workshops werden an Orten entlang der Oberbarnimer Feldsteinroute räumliche Interventionen realisiert. Außerdem werden werden vor Ort historische und neue Bauprojekte zum Thema Feldstein besucht, der Findlingshof angeschaut und lokale Experten und Bauherren getroffen.

Die Workshoptage funktionieren unabhängig voneinander als 1-Tages-Workshops. Es ist aber auch eine Anmeldung für beide Tage möglich. Der Workshop ist durch die Architektenkammer Berlin mit jeweils 8 Unterrichtseinheiten pro Tag anerkannt.

Interessierte können sich per Mail für den Workshop anmelden.­­

Das Projekt ist gefördert mit Mitteln aus dem ELER Programm.

Praktiken: Feldsteine sammeln und erkennen, Trockenmauer stapeln, Feldsteine spalten, Feldsteinmauer mit Kalkmörtel verfugen, Abschluss einer Mauer aus Kalkmörtel erstellen, Kompositmauer aus Kalk und Feldsteinen durch Schalung erstellen

Datum

7.8. + 8.8.2021

Veranstaltungsort

Kähnsdorfer Weg 3, 15377 Klosterdorf (Oberbarnim)

Organisation

Atelier Fanelsa
Lokaler Partner: LAG Märkische Seen

Kosten

Vollverpflegung 1 x 30 €, Material 1 x 20 €, insgesamt 50 €/Tag

Ansprechperson

Atelier Fanelsa
Anna Wulf
E
T 030 521 032 82
www.ruralpractice.eu