28. Oktober 2020, Velten

Baukultur Dialog

Durch den Baukulturdialog Brandenburg werden Potentiale im Umbruch aufgezeigt und Beispiele vorgestellt, die baulich sowie gesellschaftlich – eben baukulturell – in die bestehenden Strukturen eingreifen, neue Wege anbieten und dabei lebenswerte, nachhaltige, kompakte Städte und Dörfer weiterbauen.
Bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben ist Baukultur ein zentraler Schlüssel beim Weiterbau von lebenswerten, nachhaltigen, kompakten Städten und Dörfern.

Dies bewies der Baukulturdialog Brandenburg am 28. Oktober 2020 im Ofen- und Keramikmuseum / Hedwig Bollhagen Museum in Velten mit der Vorstellung vieler guter Ansätze und Projektbeispiele sowie engagierter Akteure vor Ort. Die Veranstaltung war eine gelungene Kooperation der Baukulturinitiative Brandenburg mit der Bundesstiftung Baukultur und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Das Programm bestand aus Vorträgen, Dialogtischen und einer Führung durch das Ofen- und Keramikmuseum Velten/Hedwig Bollhagen Museum und einer ganz besonderen Verköstigung. Danke noch einmal dafür!

Zeitnah wird der Fünf-Punkte-Plan vorgestellt, der auf Basis der Ergebnisse der Veranstaltung erarbeitet wurde.

Ansprechperson

Maria Pegelow, Brandenburgische Architektenkammer: Öffentlichkeitsarbeit, Wettbewerb und Vergabe
Mail:

Baukultur Dialog Brandenburg in Velten © Erik-Jan Ouwerkerk
Baukultur Dialog Brandenburg in Velten, Austausch © Erik-Jan Ouwerkerk
Baukultur Dialog Brandenburg in Velten © Erik-Jan Ouwerkerk